PHP-Entwicklung ohne XAMPP / MAMPP am Mac

Wer am Mac PHP-Anwendungen entwickeln oder nutzen will muss nicht zwangsweise das gesamte MAMPP-Paket installieren. Mac OS X kommt bereits seit Jahren mit vorinstalliertem Apache Webserver und (standardmäßig deaktivierter) PHP-Installation. Wer direkt loslegen will muss also – falls benötigt – nur noch die MySQL-Datenbank installieren. Es gibt von MySQL für die meisten Versionen einen Mac OS X Installer, mit welchem die Installation innerhalb weniger Minuten erledigt ist. Der Vorgang besteht im Wesentlichen aus einem Doppelklick auf das Installer-Package und dem Bestätigen einiger Dialoge (sowie der Eingabe des Admin-Passworts). Zum Starten und Stoppen der Datenbank gibt es für die Systemeinstellungen ein MySQL-Kontrollfeld.

Die Aktivierung der vorhandenen PHP-Installation ist ebenfalls relativ trivial. Einzige Voraussetzungen sind der aktivierte root-User unter Mac OS X und etwas Terminalerfahrung. Die PHP-Installation muss in der httpd.conf-Datei des Apache Webservers aktiviert werden. Die entsprechenden Einträge sind bereits vorhanden, allerdings auskommentiert. Hierzu muss man also im Terminal via "cd /etc/apache2" ins richtige Verzeichnis wechseln, und dann via "sudo pico httpd.conf" die Konfigurationsdatei öffnen. Natürlich kann auch jeder beliebige andere Texteditor verwendet werden. In der nun geöffneten httpd.conf-Datei gibt es, abhängig von der verwendeten Mac OS X Version, ein oder mehrere PHP-Einträge. Diese findet man am schnellsten, indem man einfach nach "php" sucht (im pico/nano über ctrl+w zu erreichen). Jede dieser Zeilen beginnt mit einer Raute (#), die es zu entfernen gilt. Unter Leopard ist dies die Zeile

LoadModule php5_module        libexec/apache2/libphp5.so
Diese Zeile muss aktiviert werden
Diese Zeile muss aktiviert werden

Nachdem man alle Rauten entfernt hat muss die Datei natürlich gesichert werden. Das wars dann aber im Grunde auch schon. Über die Sharing-Systemeinstellung kann man nun den Apache Webserver starten, indem man den Haken bei "Web-Sharing" setzt. Von nun an führt der Mac lokal alle PHP-Scripte aus die unter "~/Websites" sowie "/Library/WebServer/Documents" liegen. Wer die php.ini-Einstellungen noch an die eigenen Bedürfnisse anpassen möchte findet die Datei im Verzeichnis "/etc".

Kommentare (0)

Wenn Sie möchten können Sie einen Kommentar hinterlassen!
Felder mit einem Stern (*) sind Pflichtfelder.

wird nicht veröffentlicht