Die erste Reise mit dem Wohnmobil

Nachdem unsere Urlaube in den letzten Jahren ganz klassisch verliefen – Anreise per Flugzeug und anschließender Hotelaufenthalt – steht dieses Jahr nun etwas Ausgefalleneres an. Und zwar ein einwöchentlicher Roadtrip mit dem Wohnmobil, voraussichtlich durch Deutschland. Wobei ausgefallen das falsche Wort ist, denn anscheinend kommt das Reisen mit dem fahrenden Schneckenhaus ja seit ein paar Jahren wieder richtig in Mode.

Los geht’s dann im Mai mit einem gemieteten Eura Mobil. Das Teil ist 7m lang, hat ein kleines Bad, Küche, die übliche Sitzecke („Halbdinette“) mit Tisch und ein Querbett im Heck. Unser angepeiltes Ziel ist die Ostsee, aber je nach Lust und Laune werden wir vielleicht unsere Route auch spontan ändern. Eine Woche ist ja auch nicht sonderlich viel Zeit wenn man auch mal noch ein paar Zwischenstationen mitnehmen möchte.

Der Plan ist, keinen Plan zu haben. Wir fahren also einfach mal los, ausgerüstet mit Stellplatzführer, Navi und natürlich Essensvorräten und anderem notwendigen Kram. Aber wir haben bewusst keine Campingplatzreservierungen durchgeführt und wollen nur auf Stellplätzen oder freistehend übernachten. Mal sehen ob das klappt. Die erste Herausforderung wird schon sein, in Stuttgart in der Nähe von unserem Wohnort einen Parkplatz zu finden um das Mobil zu beladen. Stuttgart ist ja jetzt auch nicht gerade bekannt für ein großzügiges Parkplatzangebot.

Also es wird auf jeden Fall spannend, und das macht auch den Reiz aus. Ich denke bei so einem Urlaub hat man auf jeden Fall genug anderes im Kopf um die Arbeit und den Alltag schnell zu vergessen.

Wenn es soweit ist werde ich dann berichten.

Eura Mobil
Kommentare

Java Land 2018

Ich bin eigentlich nicht so der Konferenzgänger, aber das Java Land 2018 im Phantasialand bei Brühl hat mich dann doch gereizt. Da es über meinen Arbeitgeber diconium digital solutions die Möglichkeit gab, für einen Tag teilzunehmen, habe ich vergangenen Montag meinen Rucksack gepackt und bin mit dem Zug nach Köln gefahren. Das eigentliche Programm ging erst am Dienstag los – allerdings bereits um 8:30 Uhr morgens. Daher war es naheliegend von Montag auf Dienstag im Hotel zu nächtigen, um dann den ersten Vortrag über TDD mit Java EE mitzunehmen. Daraus ist allerdings leider nichts geworden da ich den Shuttlebus von Köln-Bonn-Airport zum Phantasialand nicht finden konnte. Dazu kam noch dass die Busfahrt vom Flughafen aus eine gute Stunde beansprucht. Ich war dann halt erst gegen 10 Uhr im Java Land. Es lohnt sich also frühzeitig ein Hotel in der Nähe das Phantasialands zu buchen.

Es gab natürlich noch viele weitere interessante Vorträge, zum Beispiel über „Continuous Documentation“, das „Java 9 Module System beyond the basics“ oder auch eine Diskussionsrunde über Java auf dem Client (hinsichtlich der Zukunft von AWT, Swing und JavaFX). Zwischendurch konnte ich noch einen Blick auf die „Java Pinball Machines“ des JUG Goldstadt werfen.

Die Verpflegung war insgesamt super, es gab ausreichend Getränkte und auch die Essensauswahl war in Ordnung. Da es mehrere Ausgabebereiche gab musste man eigentlich nirgends übermäßig lange anstehen.

Abends kann man als Besucher der Konferenz dann auch noch mit diversen Fahrgeschäften im Park fahren. Allerdings war ich da bereits auf dem Rückweg nach Stuttgart. Ich hoffe dass es nächstes Jahr vielleicht damit klappt, an beiden Konferenztagen teilzunehmen.

Java Land 2018
Ganzen Artikel ansehen Kommentare

PADEdit 1.7

Nach Langem gibt es wieder mal ein Update für PADEdit. Neben der Unterstützung von macOS 10.13, Windows 10 und HiDPI-Displays kamen noch einige kleinere Verbesserungen dazu. Zeilen können jetzt dupliziert werden, außerdem wird die Anzahl der Zeilen pro Datensatz dargestellt.

Dazu kommen noch die obligatorischen Fehlerbehebungen.

Kommentare

Task Till Dawn 2.11

Dieses Mal gibt es wieder ein Bugfix-Release welches vor Allem für macOS Anwender wichtig ist. In einigen Fällen wurde Task Till Dawn in den App Nap Modus versetzt. Dies konnte dazu führen dass Tasks nur verzögert oder gar nicht ausgeführt wurden.

Ein Fehler im Task-Scheduler konnte zudem dazu führen, dass manche Tasks mehrfach innerhalb einer Sekunde gestartet wurden.

Alle weiteren Fehlerbehebungen und kleineren Verbesserungen finden sich in der Versionshistorie, welche dem Programm beiliegt.

Kommentare 3

Task Till Dawn 2.1

Mit dieser Version halten einige neue Features Einzug. So kann Task Till Dawn nun im portablen Modus gestartet werden. Dies bedeutet, dass alle Einstellungen, Tasks und Logs direkt im selben Verzeichnis der Anwendung gespeichert werden. Somit ist es möglich Task Till Dawn auch von USB-Sticks, oder anderen portablen Speichermedien, zu starten.

Weiterhin lassen sich jetzt Benachrichtigungen auch pro Task deaktivieren. Das Tray-Menü unter Windows und das Menü-Item am Mac können nun so konfiguriert werden, dass die Tasks wieder direkt ohne zugehörige Gruppen im jeweiligen Menü dargestellt werden.

Natürlich gibt es auch wieder ein paar neue Aktionen, unter Anderem die sicherlich sehr nützliche Aktion zum Umbenennen von Dateien und Ordnern.

Alle Änderungen und Bugfixes im Detail befinden sich in der Versionshistorie, die dem Programm beiliegt.

Kommentare 4

Ein Netzlaufwerk am Mac verbinden

Leider gibt es unter macOS immer noch keine Möglichkeit Netzlaufwerke automatisch zu verbinden, obwohl dies nach einem Systemneustart oder beim Aufwecken des Rechners sicherlich oft nützlich wäre. Natürlich gibt es diverse Workarounds, wie zum Beispiel das Hinzufügen des Netzlaufwerks zu den Startobjekten, oder über ein Shell-Skript. Alternativ lässt sich dies auch mithilfe von Task Till Dawn erledigen. Hierbei ist es auch möglich zu prüfen, ob das Laufwerk bereits verbunden wurde, bevor man es erneut verbindet.

Ganzen Artikel ansehen Kommentare 2

Programme, Dateien und Ordner öffnen

Programme, Dateien oder Ordner zu öffnen ist sicherlich einer der am häufigsten benötigten Vorgänge welche man mit Task Till Dawn automatisieren kann. Um beispielsweise nach dem Computerstart direkt die Anwendungen öffnen zu lassen, welche man zum Arbeiten benötigt. Um Shell-Skripte auszuführen oder Ordner mit Dokumenten zu öffnen.

Um schnell einen derartigen Task anzulegen können Sie einfach Dateien oder Ordner auf die Taskliste ziehen. Task Till Dawn erstellt dann automatisch einen Task mit den passenden Aktionen für Sie.

Ganzen Artikel ansehen Kommentare 2

Nützliche Tasks

Immer wieder erhalte ich Anfragen dazu wie man zum Beispiel automatisiert Programme mithilfe von Task Till Dawn starten kann. Leider ist es nicht immer offensichtlich welche Aktionen man benötigt um zum Ziel zu kommen.

Daher gibt es jetzt eine neue Kategorie "Nützliche Tasks" hier im Blog. Dort werde ich in Zukunft diverse nützliche Tasks vorstellen die man mit Task Till Dawn erstellen kann.

Kommentare